Montag, 2. September 2013

Polizei warnt erneut vor den Maschen der Trickdiebe - Falscher Handwerker erbeutet bei 94-Jähriger Schmuck und Bargeld

Mit den Worten:" Es hat einen Rohrbruch gegeben, ich muss in Ihre Wohnung!", verschaffte sich in der vergangenen Woche ein Dieb Zugang zur Wohnung einer 94 Jahre alten Düsseldorferin in Eller. Mit Schmuck und Bargeld entkam der Täter.

Die 94-Jährige schilderte den Beamten am Samstagnachmittag folgendes: Mitte der vergangenen Woche habe ein Unbekannter an ihrer Wohnungstür geklingelt und gerufen, dass er in ihre Wohnung müsse, da es einen Wasserrohrbruch gegeben habe. Der Mann habe sie dann aufgefordert alle Wasserhähne aufzudrehen. Während die Seniorin in die Küche ging, nahm sie wahr, dass der Fremde zunächst ins Wohn- und anschließend ins Badezimmer ging. Kurze Zeit später verabschiedete sich der "Handwerker".
Die Seniorin bemerkte erst einige Tage später, dass der Unbekannte Bargeld und Schmuck entwendet hatte.

Die Polizei warnt erneut vor den miesen Tricks der Diebe und gibt folgende Tipps: 


  • Lassen Sie keinen Fremden in Ihre Wohnung! Vergewissern Sie sich, dass es sich wirklich um einen beauftragten Handwerker handelt! 
  • Fragen Sie in solchen Fällen bei der Hausverwaltung oder bei Ihrem Vermieter nach! 
  • Bitten Sie bei unbekannten Besuchern einen Nachbarn hinzu! 
  • Informieren Sie ältere Nachbarn und Angehörige über die unterschiedlichen Tricks der Diebe!

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf
Pressestelle
Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www1.polizei-nrw.de/duesseldorf