Dienstag, 16. Oktober 2012

Weggeschaut - ignoriert - gekniffen



Aktion-tu-was für mehr Zivilcourage.

Hinsehen statt Wegschauen, Engagement statt Gleichgültigkeit: Mit ihrer Informationsoffensive „Aktion-tu-was“ will die Polizei innerhalb der Bevölkerung das Bewusstsein für mehr Solidarität und größere Hilfsbereitschaft stärken. 

Zur Unterstützung der Aktion hat die Polizei ein umfangreiches Medienpaket zusammengestellt, das allen Bürgerinnen und Bürgern dazu dient, sich in brenzligen Situationen als Zeuge oder Helfer richtig zu verhalten. 

Dieses Angebot beinhaltet ein Plakat, ein Faltblatt, eine Informationskarte und eine DVD zum Thema „Weggeschaut ist mitgemacht“. Auf der DVD befinden sich vier Unterrichtsfilme mit Begleitheft zur Förderung von Zivilcourage bei Schülern ab zehn Jahren. Die Medien liegen in jeder Polizeidienststelle aus.  Zum Faltblatt


Das Faltblatt enthält sechs wichtigste Verhaltensregeln für richtige Zivilcourage. Der Kerngedanke dabei ist, Hilfe für die Opfer zu leisten oder zu organisieren sowie als Zeuge die Identifizierung (und Strafverfolgung) des Täters zu erleichtern, ohne sich dabei selbst in Gefahr zu bringen. Weitere Informationen unter www.aktion-tu-was.de